Religion (katholisch)

Religion (katholisch)

Am Gymnasium Fichtnergasse findet römisch-katholischer und evangelischer Religionsunterricht statt. Dieser Unterricht lädt alle Schüler*innen dazu ein, sich mit den großen Fragen des Lebens, Religion(en), Ethik und Lebensgestaltung auseinanderzusetzen, aber ebenso eigene Lebenspraxis, eigenen Glauben zu reflektieren und weiterzuentwickeln.
Thematische Schwerpunkte sind der christliche Glauben in seinen Grundlagen und geschichtlichen Ausprägungen, die Religionen der Welt sowie Fragen nach der persönlichen Lebensgestaltung und dem Sinn des Lebens. Auch die Bereiche Politik, Menschenrechte und Ökologie (Schöpfungsverantwortung) fließen immer wieder in den Unterricht ein, in dem auch der Humor nicht zu kurz kommen soll.
Religionsunterricht drückt sich in vielfältiger Weise aus: Diskussion, Spiel, Musik, kreative Gestaltung, Rollenspiel können hier ausprobiert werden. Dabei setzt jede*r Lehrer*in eigene Schwerpunkte.
Bewährt hat sich die ökumenische Zusammenarbeit bei Projekten, vor allem in DLP-Stunden und bei der Gestaltung religiöser Feiern. Wir beginnen und beenden das Schuljahr mit einem ökumenischen Gottesdienst, der von evangelischen und katholischen Religionslehrer*innen vorbereitet und geleitet wird. Vor den großen christlichen Feiertagen Weihnachten und Ostern finden konfessionelle Gottesdienste statt.
Der Religionsunterricht an unserem Gymnasium versteht sich bewusst als Angebot nicht nur für Gläubige, sondern gleichermaßen für Fernstehende, Suchende und Interessierte: So freuen wir uns besonders darüber, dass viele Schüler*innen ohne religiöses Bekenntnis den Religionsunterricht als Freifach besuchen und bereichern.